Vorschau zum Onlinekurs „Kleine Furnierarbeiten“

Dieser Kurs läuft derzeit und ist noch nicht abgeschlossen.

Trailer
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kursbeschreibung:
Kurslänge:  ca. 4 Stunden
Anzahl Videos: 8
Schwierigkeitsgrad: Einsteiger

Viele Holzwerker scheuen sich vor dem Einsatz von Furnieren. Zu kompliziert, man braucht spezielle Werkzeuge und eine Presse. So die oft vertretene Meinung. Das stimmt aber nicht. Furnieren könnt ihr auch als Einsteiger in der heimischen Werkstatt. Ihr braucht auch nur wenige spezielle Werkzeuge und es geht auch ohne Furnierpresse.  Ihr könnt mit Furnieren tolle optische Effekte erzielen. Es müssen ja nicht gleich Intarsienbilder sein. In diesem Kurs zeige ich euch wie ihr Furniermuster zusammenstellt, Kanten mit Furnier belegt, ein Schachbrett macht, ein Mühle-Spiel und einiges mehr.

Vorschauen zu den einzelnen Videos

Teil 1 – Ein einfaches Furniermuster
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Im ersten Teil des Kurses geht es direkt schon ans erste Furniermuster: Eine helle Fläche mit einem dunkeln Rand auf Gehrung. Bei diesem kleinen Projekt lernt ihr die Grundlegenden Arbeitsschritte zum exakten Schneiden von Furnieren kennen. Ich zeige euch unterschiedliche Techniken, für die ihr nur ganz einfache Werkzeuge braucht.
Teil 2 Furnier aufpressen 
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Belegt man erst die Kanten oder erst die Flächen? Das ist nur eine der Fragen, die ich euch in diesem Teil des Kurses beantworte. Viel interessanter für die meisten Holzwerker dürfte aber das Aufpressen des Furnieres und die anschließenden Feinarbeiten sein. Dass ist alles kein Hexenwerk und kann mit einfachen Mitteln bewerkstelligt werden.
Teil 3 – Ein Schachbrett
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Für ein Schachbrettmuster braucht ihr mehrere gleich breite Furnierstreifen. Die Streifen für das Spielfeld müssen sehr genau gearbeitet werden, damit die Übergänge der einzelnen Felder stimmen. Für die Umrandung braucht ihr sehr schmale Streifen mit perfekten Kanten. Beides ist kein Problem, wenn ihr mit ein paar Hilfsmitteln arbeitet und die richtigen Kniffe kennt. In diesem Teil des Kurses zeige ich euch beides.
Teil 4 – Ein Schachbrett
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Es geht weiter mit dem Schachbrett. Die schmalen Streifen werden als Umrandung angeklebt und auf Gehrung geschnitten. Die Ecken bekommen ein besonderes Dekor aus drei Holzarten. Die hierbei eingesetzte Technik aus abwechselndem Kleben und Schneiden bildet die Grundlage für unterschiedliche Furniermuster. Beispielsweise auch für das Mühle-Brett, mit dem der Kurs im nächsten Teil weiter geht.
Teil 5 – Das Mühle-Brett
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Mühle- Spielfeld besteht im Prinzip auch nur aus zusammengesetzten Furnierstreifen. Die Herausforderung ist aber, die Arbeitsgänge in der richtigen Reihenfolge zu machen. Durch geschickten Wechsel zwischen Schneiden und Kleben erreicht ihr die erforderliche Passgenauigkeit. Denn nur wenn sich die Linien und Kanten genau treffen sieht so ein Spielfeld auch richtig gut aus.
Teil 6 – Spiegelungen
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 6 erscheint am 08.04.2020 um 19:00 Uhr
Teil 7 – Geschwungen und rund
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 7 erscheint am 15.04.2020 um 19:00 Uhr
Teil 8 – Geschwungen und rund
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 8 erscheint am 22.04.2020 um 19:00 Uhr