Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

AGB Allgemein

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Heiko Rech und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop kurswerkstatt-saar.de Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu bestellen.

(2) Sie können ein oder mehere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.

(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden.

§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie haben über das Internet jedoch keinen Zugriff auf Ihre vergangenen Bestellungen. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Wenn Sie die Produktbeschreibung auf unserer Shopseite für eigene Zwecke sichern möchten, können Sie zum Zeitpunkt der Bestellung z.B. einen Screenshot (= Bildschirmfotografie) anfertigen oder alternativ die ganze Seite ausdrucken.

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

§ 5 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte und Verjährung

(1) Mängelhaftungsrechte

Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.

(2) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern bei Gebrauchtware

Ihre Ansprüche wegen Mängeln bei gebrauchten Sachen verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir ggf. für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Im Falle einer ggf. gegebenen Garantiedauer gilt zugunsten des Käufers die längere Frist.

(3) Gewährleistung gegenüber Unternehmern

Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang. Von dieser Regelung ausgenommen sind folgende Ansprüche

– auf Schadensersatz
– wegen arglistig verschwiegenen Mängeln
– aus einer ggf. gegebenen Garantie
– auf Rückgriff nach §§ 445a, 478 BGB
– wegen Mängeln bei Baustoffen und Bauteilen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben.

Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Im Falle einer ggf. gegebenen Garantiedauer gilt zugunsten des Käufers die längere Frist.

§ 6 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

AGB Kurse

§1 Buchung eines Kurses

Sie können Kurse per E-Mail, Kontaktformular, Telefon und über das Anmeldeformular tätigen. Für die Anmeldung werden zwingend Name und Anschrift des Teilnehmers benötigt. Buchen Sie einen Kurs für eine andere Person, wird auch Ihre Anschrift als Rechnungsadresse benötigt. Der Kursplatz ist bis zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr lediglich reserviert. Ich behalte mir bis zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr vor, den Kursplatz anderweitig zu besetzen.

§2 Gutscheine

Bei der Bestellung eines Gutscheines gelten die gleichen Bedingungen wie bei de Buchung eines Kurses. zusätzlich gelten noch folgende Bedingungen:

  1. Ein Gutschein hat drei Jahre Gültigkeit ab dem Datum, an dem der Rechnungseingang verbucht wurde.
  2. Der Gutscheinwert kann nicht in Bar oder in Form einer sonstigen Zahlung an den Teilnehmer erstattet werden.
  3. Der Gutschein kann auch von einer anderen Person eingelöst werden.
  4. Bei der Stornierung eines Gutscheines gelten die gleichen Bedingungen wie beim Rücktritt vom Kurs (Siehe Absatz 4)

§3 Kursgebühren

Die angegebenen Kursgebühren enthalten die gültige Mehrwertsteuer von 19%.  Die Kursgebühr ist unmittelbar nach Erhalt der Rechnung zu zahlen. Die Rechnung erhalten Sie unmittelbar nach der Anmeldung.

§4 Stornierung durch den Teilnehmer

eine Stornierung der Kursteilnahme kann nur durch den Teilnehmer selbst erfolgen. Die Stornierung muss schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Es gelten folgende Bedingungen:

  1. Bei einem Rücktritt im Zeitraum  bis 21 Tage vor Kursbeginn erfolgt die volle Erstattung der Kursgebühr. Es wird jedoch eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 Euro (inkl. MwSt) bei der Rückzahlung der Kursgebühr einbehalten. Die Stornogebühr wird pro Teilnehmer und pro gebuchtem Kurs erhoben, auch wenn Sie mit einer Anmeldung gleich mehrere Teilnehmer zum Kurs angemeldet haben oder mehrere Kurse gebucht haben.
  2. Bei Rücktritt 20-5 Kalendertage vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr erstattet.
  3. Bei Rücktritt später als 4 Kalendertage vor Kursbeginnoder am Kurstag selbst erfolgt keine Erstattung der Kursgebühr.

Die Rückerstattung erfolgt umgehend per Banküberweisung. Bei einem Rücktritt vom Kurs ist daher die Bankverbindung, auf welche die Rückerstattung erfolgen soll anzugeben.

§5 Absage des Kurses

Kurse können aus organisatorischen Gründen 30 Tage vor Kursbeginn abgesagt werden. Es erfolgt dann eine vollständige Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren. Darüber hinaus entstehen keine Ansprüche. Änderungen in Bezug auf die im Kurs verwendeten Materialien, die gebauten Werkstücke und die Kursinhalte bleiben ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.

§6 Haftung

Sie sind während des Kurses durch die Versicherung der Kurswerkstatt unfallversichert. Den Weisungen des Kursleiters ist folge zu leisten. dies gilt vor allem bei der Arbeit an Maschinen. Die Benutzung von Maschinen ist nur nach einer Einweisung durch den Kursleiter gestattet. Für Schäden, die durch Missachtung der Weisungen oder grobe Fahrlässigkeit entstehen, ist der Kursteilnehmer haftbar.

§7 Alkohol und Drogen

Der Genuss von Alkohol und Drogen ist während des Kurses untersagt. Stark alkoholisierte oder unter Drogen stehende Teilnehmer dürfen nicht am Kurs teilnehmen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr. In der Werkstatt und den Angrenzenden Räumen herrscht absolutes Rauchverbot.

AGB Onlinekurse 

§1 Buchung der Onlinekurse

  1. Bei der Buchung über die Plattform Patreon gelten die Zahlungsbedingungen von Patreon. Sie erhalten innerhalb der nächsten drei Werktage die Zugangsdaten zum Onlinekurs per E-Mail.
  2. Beim Kauf über die Videoplattform VIMEO gelten die Zahlungsbedingungen von Vimeo. Die erhalten keine Zugangsdaten, sondern können die Videos direkt bei Vimeo anschauen.
  3. Bei der Buchung des Onlinekurses als Jahresabo erhalten Sie schnellstmöglich eine Rechnung über den fälligen Betrag. Erst nach dem Zahlungseingang erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail.

§2 Beendigung des Onlinekurses

  1. Bei der Buchung über Patreon können Sie Monatlich Ihren Beitrag stornieren. Mit der Stornierung wird auch der Zugriff auf die Videos und Daten geschlossen. Ihre Zugangsdaten werden gelöscht.
  2. Beim Kauf eines einzelnen Kurses über VIMEO haben Sie zeitlich unbegrenzt Zugiff auf die Videos.
  3. Bei der Buchung eines Jahresabonnements endet das Abonnement automatisch ein Jahr nach dem Zahlungseingang. Sie werden rechtzeitig über den Ablauf des Abos informiert und können es verlängern. Ihre Zugangsdaten ändern sich nicht. Verlängern Sie das Abonnement nicht, endet es ein Jahr nach Zahlungseingang. Ihre Zugangsdaten werden dann gelöscht.

§3 Nutzung der Videos und sonstiger Unterlagen

  1. Die Nutzung der Videos und Unterlagen ist nur im privaten Umfeld gestattet. Eine öffentliche Vorführung, die Weitergabe und da Vervielfältigen ist nicht erlaubt.
  2. Die Videos können nicht heruntergeladen werden.
  3. Die Weitergabe Ihrer Zugangsdaten ist nicht erlaubt.
  4. Videos, Unterlagen, Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrecht. 

§4 Erstattungen

Ein Anspruch auf Erstattung der Gebühren ist nur dann gegeben, wenn über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen kein Video veröffentlicht wurde. In diesem Falle erfolgt die Erstattung anteilig zum Ende des Abonnements. Die Erstattung betrifft nur das Jahresabonnement. Bei der Teilnahme über Patreon erfolgt in keinem Fall eine Erstattung. Beim Kauf von Kursen über VIMEO erfolgt ebenfalls keine Erstattung des Kaufpreises. Es gelten dann die Zahlungsbedingungen und AGB von VIMEO.

§5 Haftungsausschluss

Es wird keine Hafung für Schäden übernommen, die durch die Nachahmung der gezeigten Tätigkeiten entstehen.

§6 Videoqualität

Die Wiedergabequalität der Videos ist abhängig von Ihrer Internetanbindung. Die Videos könne nur bei vorhandener und ausreichender Internetverbindung wiedergegeben werden. Bei zu geringer Downloadrate verschlechtert sich die Wiedergabequalität. Es erfolgt keine Erstattung bei zu geringer Internetgeschwindigkeit und daraus resultierender schlechter Videoqualität.