Buchtipp: Holz erkennen und benutzen

  • Titel: Holz erkennen und benutzen
  • Autor: Terry Porter
  • Verlag: Vincentz Network
  • ISBN 13:978-3866309500
  • Preis: 42 Euro
  • Format:21,7 x 2,8 x 28,3 cm, Hardcover, 288 Seiten
  • Link zum Buch

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig wie Holz. Es gibt unzählige Arten mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Unterschiedliche Hölzer unterscheiden sich aber nicht nur in der Farbe voneinander. Auch Härte, Gewicht, Struktur und vor allem das Verhalten variieren sehr stark. Da den Überblick zu behalten und das passende Holz für ein Projekt zu finden ist nicht ganz einfach.

Mit dem Buch „Holz erkennen und benutzen“ von Terry Porter seid ihr aber gut gerüstet. Es enthält nicht nur Steckbriefe vieler Hölzer, sondern auch interessantes Wissen über Holzschädlinge, den Aufbau von Holz, Giftstoffe in unterschiedlichen Hölzern und vieles mehr.  Vor allem die Steckbriefe der Holzarten sind im Werkstattalltag sehr nützlich. Neben dem, was jedes andere Holzbuch am Markt auch bietet (Lateinischer Name, Herkunft, kurze Beschreibung) geht der Autor auch auf die Verwendung, die Bearbeitbarkeit und das Stehvermögen ein.

Jede Holzart wird mit einem Foto präsentiert. Ergänzend dazu sind Abbildungen des Baumes, der Blätter und der Früchte enthalten. Damit ihr jedes Holz schnell findet, ist der Index gleich in drei Ausführungen am Ende des Buches abgedruckt. Einmal mit deutschen Namen, dann mit im Ausland verwendeten Bezeichnungen und den botanischen Namen.

Derzeit ist dieses Buch wohl fast konkurrenzlos. Es gibt zwar auch andere Bücher über Holzarten, mir ist aber kein aktueller Titel bekannt, der so ausführlich und noch zu einem vernünftigen Preis im Handel zu bekommen ist. Wer sich für unterschiedliche Holzarten und den Werkstoff selbst interessiert wird dieses Buch lieben.

Buchtipp: Holztechnik Fachkunde

    • Titel: Holztechnik Fachkunde
    • Autor: Diverse
    • Verlag: Europa Lehrmittel
    • ISBN 13:978-3808541975
    • Preis: 38 Euro
    • Format:17,5 x 3,2 x 24 cm, Softcover, 679 Seiten
    • Link zum Buch

Was für den Lehrling und Meisterschüler gut ist, kann auch dem privaten Holzwerker nicht schaden. Daher möchte ich euch dieses Buch ans Herz legen. Der bereits in der 25. Auflage erschienene Titel wird in der Ausbildung an Berufs- und Meisterschulen benutzt. Es enthält alle wichtigen Themen rund um das Thema Holzbearbeitung. Angefangen mit Werkstoffkunde, über Handwerkzeuge, Maschinenarbeit, Bauphysik, bis hin zu Randthemen wie Umweltschutz, Chemie, Elektrotechnik und Pneumatik.

Inhalt

    • Beruf und Arbeitsplatz
    • Werkstoffe
    • Werkbank und Handwerkzeuge
    • Herstellen und zusammenfügen von Teilen
    • Möbelbau
    • Maschinen und Maschinenarbeit
    • Betriebstechnische Anlagen
    • Oberflächenmittel und Oberflächenbehandlung
    • Bauphysik
    • Ausbau und Innenausbau
    • Fenster und Fenstertüren
    • Haustüren
    • Montage von Fenstern und Türen im Bauwerk
    • Holz im Außenbereich
    • Umweltschutz
    • Stilgeschichte und Möbelkultur
    • Grundlagen und Informationen

Bei der Fülle an Themen kann man natürlich nicht erwarten, dass alle diese Themen umfassend und bis ins kleinste Detail behandelt werden. Aber man bekommt zu allen Themen so viel Grundlagenwissen, dass man darauf aufbauen kann. Wer mehr zu einem Thema wissen möchte, hat zumindest immer ausreichend Suchbegriffe um weitere Informationen im Internet oder anderen Büchern zu finden. Das Buch richtet sich an Auszubildende im deutschen Handwerk. Daher werden natürlich viele Themen anders behandelt, als man es in der Hobbywerkstatt umsetzen kann. Kleine Stationärmaschinen sucht man vergebens, ebenso wie Metallhobel, Zinkensägen oder Multifunktionstische.

Mit dem Buch bekommt ihr auch eine CD, die alle Bilder und Tabellen beinhaltet. Die könnt ihr euch für den privaten Gebrauch dann ausdrucken, nach Wunsch zusammenstellen oder einfach nur thematisch geordnet anschauen. Ebenfalls in elektronischer Form enthalten ist eine Art Holzlexikon mit vielen Makroaufnahmen. Mit ihm kann man Holzarten identifizieren. Die Oberfläche der CD wirkt allerdings schon sehr altbacken. Wer kein Laufwerk mehr hat, schaut ohnehin in die Röhre. Hier sollte der Verlag mit der Zeit gehen und diese an sich guten Inhalte in eine zeitgemäße Form bringen.

Dieses Buch sollte bei keinem Holzwerker fehlen. Ihr könnt auch beruhigt eine ältere Auflage gebraucht kaufen. Die gibt es sehr günstig. Die neueren Auflagen enthalten lediglich einige Themen, die für euch im Hobbybereich nicht von Bedeutung sein dürften. Beispielsweise Kapitel über CNC und CAD.

Buchtipp: Der gelbe Nutsch

  • Titel: Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke
  • Autor: Wolfgang Nutsch
  • Verlag: DVA, Deutsche Verlags anstalt
  • ISBN 13:978-3421040190
  • Preis: 42 Euro
  • Format:14,9 x 3 x 21,6 cm, Hardcover, 432 Seiten
  • Link zum Buch

Offiziell heißt das Buch „Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke“. Der Name „gelber Nutsch“ kommt daher, dass es ein Buch aus einer drei Bände umfassenden Serie des Autors Wolfgang Nutsch ist, deren Einbände verschiedene Farben haben. Das hier vorgestellte hat einen gelben Einband. Daher ist das Buch eben auch als „gelber Nutsch“ bekannt.

Gegliedert ist das Buch in fünf Teile.

Teil eins ist den Holzwerkstoffen, deren Aufbau und Verwendung gewidmet.

Im zweiten Teil des Buches dreht sich alles um Grundkonstruktionen, also beispielsweise verleimte Verbindungen, Dübel, klassische Eckverbindungen oder auch alle erdenklichen Varianten der Rahmen- Füllungs- Konstruktionen.

Im dritten Teil könnt ihr alles über das sehr umfangreiche Thema “Möbel und Möbelteile” nachlesen. Hier stellt Wolfgang Nutsch alle Elemente eines Möbelstückes und deren Konstruktion ausführlich dar. Vom Stollenbau, über Klappen, Schubladen und alle erdenklichen Arten von Möbeltüren erstreckt sich dieser Themenkomplex.

Im vierten Buchteil werden schließlich Einbauschränke behandelt. Hierbei geht es nicht nur um die Konstruktion des Korpusses, sondern auch um Sockel, Wand- und Deckenanschlüsse.

Im fünften Teil, der recht neu ist, geht es um Beleuchtung in Möbeln. Für viele Holzwerker inzwischen ein sehr wichtiges Thema.

Der bei Tischlern sehr bekannte Autor hat mit diesem Buch ein Standardwerk im Bereich Möbelbau und Konstruktion geschaffen, das sich vor Klassikern wie Fritz Spannagels „Der Möbelbau“ nicht verstecken muss. Die vielen Detailzeichnungen machen dieses kompakte Buch zu einem Nachschlagewerk für jeden der Möbel baut.

Das Buch richtet sich an Tischler und ist daher nicht für Einsteiger im Bereich Holzwerken gedaht. Die Konstruktionen werden anhand normgerechter Zeichnungen dargestellt. Die Herstellung von Verbindungen oder das Anbringen von Beschlägen wird nicht erklärt, sondern als Vorwissen vorausgesetzt. Der fortgeschrittene Holzwerker sollte damit jedoch keine Probleme haben.

Im Vergleich zum ebenfalls sehr bekannten Buch “Der Möbelbau” von Fritz Spannagel ist der gelbe Nutsch viel moderner. In den Konstruktionen finden sich moderne Beschläge. Diese sind meist von Hettich und mit genauer Bezeichnung aufgeführt.

Grob eingeteilt könnte man also sagen: Wenn ihr euch für klassischen (Massivholz)Möbelbau interessiert, kauft euch den Spannagel. Wenn ihr mit Plattenwerkstoffen und modernen Beschlägen Möbel bauen wollt, den Nutsch.

Als weitere Titel in dieser Reihe sind die beiden Bücher „Handbuch der Konstruktion: Innenausbau“ (grün) sowie „Handbuch technisches Zeichnen und Entwerfen: Möbel und Innenausbau“ (weiß) verfügbar.

Inhalt:

  • Teil 1: Werkstoffe
  • Teil 2: Grundkonstruktionen
  • Teil 3: Möbel und Möbeldetails
  • Teil 4: Einbauschränke
  • Teil 5: Beleuchtung von Möbeln

Buchtipp: Holz trocknen und lagern

  • Titel: Holz trocknen und lagern
  • Autor: Alan Holtham
  • Verlag: Vincentz Network
  • ISBN 13:978-3866309548
  • Preis: 40 Euro
  • Format: 22 x 2 x 28,4 cm, Hardcover, 192 Seiten
  • Link zum Buch

Was soll ich als durchschnittlicher Holzwerker mit so einem speziellen Buch?

Das wird sich der eine oder andere von euch sicherlich Fragen. Ich habe mich das erst auch gefragt, bis ich mir das Inhaltsverzeichnis genauer angesehen habe. Dann habe ich das Buch gekauft und war sehr überrascht über den Inhalt. Ein Titel Wie “Holz verstehen” stünde diesem sehr informativen Buch viel besser. Der Autor Alan Holtham dürfte vielen von euch schon mal auf Youtube über den Weg gelaufen sein ( https://www.youtube.com/user/alanholtham1 ). Er war Holzhändler und hat in dieses Buch sein gesamtes Wissen über den Werkstoff einfließen lassen.

Ja, es geht auch um Holztrocknung und Lagerung. Wer sich nicht für dieses Thema interessiert wird diesen Teil des Buches sicherlich nur überfliegen. Dafür sind die anderen Buchteile, die etwa zwei Drittel ausmachen umso interessanter für jeden Holzwerker. Denn es geht um den Aufbau von Holz bis auf die Zellebene. Warum reagiert Holz so auf Umwelteinflüsse, wie es das nun einmal tut? Wie entstehen die charakteristischen Maserungen, wie die Farben? Wie wählt man Holz richtig aus? Welche Teile des Stammes haben welche Eigenschaften? 

Und damit sind die Themen noch nicht alle genannt, die in diesem tollen Buch behandelt werden. Auch Holzschädlinge, gesundheitsschädliche Hölzer, recyceltes Holz und die Klassifizierung von Nutzholz werden behandelt.

Wenn ihr euch näher mit dem Thema Holz und seinen Eigenschaften beschäftigen wollt, ist dieses Buch genau richtig für euch. 

Wie bei allen Büchern aus diesem Verlag wurde auch bei diesem hier auf gute Druckqualität wert gelegt. Die Texte sind gut lesbar, die Grafiken und Fotos hochwertig und gut gemacht. Der Preis ist für das recht dünne Buch zwar recht hoch, aber meiner Meinung nach für den guten Inhalt durchaus gerechtfertigt.

Inhalt:

  • Kapitel 1: Wie holz entsteht
  • Kapitel 2: Nutzholzklassifizierung
  • Kapitel 3: Holzeinschnitt
  • Kapitel 4: Faserverlauf und Maserung
  • Kapitel 5: Farbe
  • Kapitel 6: Pilze und Insekten
  • Kapitel 7: Eigenschaften von Holz
  • Kapitel 8: Wasser
  • Kapitel 9: Holz trocknen
  • Kapitel 10: Holz auswählen
  • Kapitel 11: Recyceltes Holz
  • Kapitel 12: Gesundheit und Sicherheit

Habt ihr dieses Buch schon? Wenn ja, wie ist eure Meinung zum Inhalt? Schreibt doch einfach einen Kommentar mit eurer Meinung. Das hilft allen anderen Lesern.