Ersatz für Kopierringe von Silverline

Im zweiten Teil des Onlinekurses „Arbeiten mit der Oberfräse“ habe ich euch universell einsetzbare Kopierringe vorgestellt. Diese Kopierringe, die man auch als „Porter Cable Kopierringe“ findet sind sehr preisgünstig und können mittels Adapter auf fast jeder Oberfräse eingesetzt werden. Leider gibt es das dort erwähnte und verlinkte Set von Silverline nicht mehr. aber es gibt eine Alternative:

Du bist leider nicht angemeldet

Dieser Bereich ist nur sichtbar, nachdem du dich mit deinen Benutzerdaten angemeldet hast. Wenn du an einem Werkstattkurs teilgenommen hast, kannst du auf den Bereich „Kursunterlagen“ zugreifen. Wenn du Abonnent der Onlinekurse bist, kannst du nach der Anmeldung auf alle Inhalte dieser Seite zugreifen.

Du willst an den Onlinekursen Teilnehmen?

Dann geh einfach auf die Startseite. Da kannst du dich über die Onlinekurse informieren.

Buchtipp: Der gelbe Nutsch

  • Titel: Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke
  • Autor: Wolfgang Nutsch
  • Verlag: DVA, Deutsche Verlags anstalt
  • ISBN 13:978-3421040190
  • Preis: 42 Euro
  • Format:14,9 x 3 x 21,6 cm, Hardcover, 432 Seiten
  • Link zum Buch

Offiziell heißt das Buch „Handbuch der Konstruktion: Möbel und Einbauschränke“. Der Name „gelber Nutsch“ kommt daher, dass es ein Buch aus einer drei Bände umfassenden Serie des Autors Wolfgang Nutsch ist, deren Einbände verschiedene Farben haben. Das hier vorgestellte hat einen gelben Einband. Daher ist das Buch eben auch als „gelber Nutsch“ bekannt.

Gegliedert ist das Buch in fünf Teile.

Teil eins ist den Holzwerkstoffen, deren Aufbau und Verwendung gewidmet.

Im zweiten Teil des Buches dreht sich alles um Grundkonstruktionen, also beispielsweise verleimte Verbindungen, Dübel, klassische Eckverbindungen oder auch alle erdenklichen Varianten der Rahmen- Füllungs- Konstruktionen.

Im dritten Teil könnt ihr alles über das sehr umfangreiche Thema “Möbel und Möbelteile” nachlesen. Hier stellt Wolfgang Nutsch alle Elemente eines Möbelstückes und deren Konstruktion ausführlich dar. Vom Stollenbau, über Klappen, Schubladen und alle erdenklichen Arten von Möbeltüren erstreckt sich dieser Themenkomplex.

Im vierten Buchteil werden schließlich Einbauschränke behandelt. Hierbei geht es nicht nur um die Konstruktion des Korpusses, sondern auch um Sockel, Wand- und Deckenanschlüsse.

Im fünften Teil, der recht neu ist, geht es um Beleuchtung in Möbeln. Für viele Holzwerker inzwischen ein sehr wichtiges Thema.

Der bei Tischlern sehr bekannte Autor hat mit diesem Buch ein Standardwerk im Bereich Möbelbau und Konstruktion geschaffen, das sich vor Klassikern wie Fritz Spannagels „Der Möbelbau“ nicht verstecken muss. Die vielen Detailzeichnungen machen dieses kompakte Buch zu einem Nachschlagewerk für jeden der Möbel baut.

Das Buch richtet sich an Tischler und ist daher nicht für Einsteiger im Bereich Holzwerken gedaht. Die Konstruktionen werden anhand normgerechter Zeichnungen dargestellt. Die Herstellung von Verbindungen oder das Anbringen von Beschlägen wird nicht erklärt, sondern als Vorwissen vorausgesetzt. Der fortgeschrittene Holzwerker sollte damit jedoch keine Probleme haben.

Im Vergleich zum ebenfalls sehr bekannten Buch “Der Möbelbau” von Fritz Spannagel ist der gelbe Nutsch viel moderner. In den Konstruktionen finden sich moderne Beschläge. Diese sind meist von Hettich und mit genauer Bezeichnung aufgeführt.

Grob eingeteilt könnte man also sagen: Wenn ihr euch für klassischen (Massivholz)Möbelbau interessiert, kauft euch den Spannagel. Wenn ihr mit Plattenwerkstoffen und modernen Beschlägen Möbel bauen wollt, den Nutsch.

Als weitere Titel in dieser Reihe sind die beiden Bücher „Handbuch der Konstruktion: Innenausbau“ (grün) sowie „Handbuch technisches Zeichnen und Entwerfen: Möbel und Innenausbau“ (weiß) verfügbar.

Inhalt:

  • Teil 1: Werkstoffe
  • Teil 2: Grundkonstruktionen
  • Teil 3: Möbel und Möbeldetails
  • Teil 4: Einbauschränke
  • Teil 5: Beleuchtung von Möbeln

UMFRAGE: Neuer Kurs oder erst einmal Ergänzungen

Der Kurs „Werkstatteinrichtungen“ geht bald zu ende und es steht ein neuer Kurs an. Das wird dann wieder eine Kurs, der keine große Werkstatteinrichtung erfordert. Das Thema wird sein:

Furnierte Kästchen

Wie der Name schon sagt, geht es um das furnieren kleiner Teile mit unterschiedlichen Furnierbildern, eingesetzten Adern etc.

In den vergangenen Monaten kamen aber im Forum auch viele Fragen zu den Kursen, deren Beantwortung ein eigenes Video lohnen würde. zum Beispiel:

  • Ein Vergleich der Schärfsysteme von Veritas und Lie Nielsen als Ergänzung zum Schärfkurs.
  • Tormek als Alternative zu Wassersteinen, ebenfalls als Ergänzung zum Schärfkurs.
  • Welcher Einhandhobel-Ty macht Sinn? Als Ergänzung zum Kurs „Handhobel“
  • Ziehklingenhobel und Furnier-Schabhobel als Ergänzung zum Kurs „Handhobel“
  • Sägeblätter im Detail behandeln, also welches Blatt für welchen Zweck, Spezialblätter etc. als Ergänzung zum Kurs „Hand- und Tischkreissäge“

Achtung: Ihr müsst angemeldet sein um an der Umfrage teilnehmen zu können.

Du bist leider nicht angemeldet

Dieser Bereich ist nur sichtbar, nachdem du dich mit deinen Benutzerdaten angemeldet hast. Wenn du an einem Werkstattkurs teilgenommen hast, kannst du auf den Bereich „Kursunterlagen“ zugreifen. Wenn du Abonnent der Onlinekurse bist, kannst du nach der Anmeldung auf alle Inhalte dieser Seite zugreifen.

Du willst an den Onlinekursen Teilnehmen?

Dann geh einfach auf die Startseite. Da kannst du dich über die Onlinekurse informieren.

Holzfeuchte Teil 1 – Holz- und Luftfeuchte Messen/ Werte interpretieren

Holz interagiert mit der Umgebungsluft. Es nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie auch weider ab. Dabei ändert es seine Dimensionen. Das kann uns Holzwerkern ganz schön zu schaffen machen. Umso wichtiger ist es zu verstehen, wie Holzfeuchte und Umgebungsluft aufeinander reagieren, welche Holzfeuchte ideal ist und wie ihr auf zu hohe Feuchtigkeitswerte reagieren könnt. Dabei ist ein gutes Holzfeuchte-Messgerät für die sehr nützlich. Aber Vorsicht: Nicht alle taugen auch was.

Links und passende Videos

Messgerät GANN H35
Zur Herstellerseite

Messgerät Testo
Zur Herstellerseite
Was man mit Massivholz nicht machen sollte

Buchtipp: Holz trocknen und lagern

  • Titel: Holz trocknen und lagern
  • Autor: Alan Holtham
  • Verlag: Vincentz Network
  • ISBN 13:978-3866309548
  • Preis: 40 Euro
  • Format: 22 x 2 x 28,4 cm, Hardcover, 192 Seiten
  • Link zum Buch

Was soll ich als durchschnittlicher Holzwerker mit so einem speziellen Buch?

Das wird sich der eine oder andere von euch sicherlich Fragen. Ich habe mich das erst auch gefragt, bis ich mir das Inhaltsverzeichnis genauer angesehen habe. Dann habe ich das Buch gekauft und war sehr überrascht über den Inhalt. Ein Titel Wie “Holz verstehen” stünde diesem sehr informativen Buch viel besser. Der Autor Alan Holtham dürfte vielen von euch schon mal auf Youtube über den Weg gelaufen sein ( https://www.youtube.com/user/alanholtham1 ). Er war Holzhändler und hat in dieses Buch sein gesamtes Wissen über den Werkstoff einfließen lassen.

Ja, es geht auch um Holztrocknung und Lagerung. Wer sich nicht für dieses Thema interessiert wird diesen Teil des Buches sicherlich nur überfliegen. Dafür sind die anderen Buchteile, die etwa zwei Drittel ausmachen umso interessanter für jeden Holzwerker. Denn es geht um den Aufbau von Holz bis auf die Zellebene. Warum reagiert Holz so auf Umwelteinflüsse, wie es das nun einmal tut? Wie entstehen die charakteristischen Maserungen, wie die Farben? Wie wählt man Holz richtig aus? Welche Teile des Stammes haben welche Eigenschaften? 

Und damit sind die Themen noch nicht alle genannt, die in diesem tollen Buch behandelt werden. Auch Holzschädlinge, gesundheitsschädliche Hölzer, recyceltes Holz und die Klassifizierung von Nutzholz werden behandelt.

Wenn ihr euch näher mit dem Thema Holz und seinen Eigenschaften beschäftigen wollt, ist dieses Buch genau richtig für euch. 

Wie bei allen Büchern aus diesem Verlag wurde auch bei diesem hier auf gute Druckqualität wert gelegt. Die Texte sind gut lesbar, die Grafiken und Fotos hochwertig und gut gemacht. Der Preis ist für das recht dünne Buch zwar recht hoch, aber meiner Meinung nach für den guten Inhalt durchaus gerechtfertigt.

Inhalt:

  • Kapitel 1: Wie holz entsteht
  • Kapitel 2: Nutzholzklassifizierung
  • Kapitel 3: Holzeinschnitt
  • Kapitel 4: Faserverlauf und Maserung
  • Kapitel 5: Farbe
  • Kapitel 6: Pilze und Insekten
  • Kapitel 7: Eigenschaften von Holz
  • Kapitel 8: Wasser
  • Kapitel 9: Holz trocknen
  • Kapitel 10: Holz auswählen
  • Kapitel 11: Recyceltes Holz
  • Kapitel 12: Gesundheit und Sicherheit

Habt ihr dieses Buch schon? Wenn ja, wie ist eure Meinung zum Inhalt? Schreibt doch einfach einen Kommentar mit eurer Meinung. Das hilft allen anderen Lesern.

Neue Suchfunktionen

Ich habe soeben neue  Suchfunktionen freigeschaltet. In der Seitenleiste gibt es nun einen Abschnitt „Suchen und finden“. Dort habt ihr die Videosuche, ein Inhaltsverzeichnis und eine seitenweite Suchfunktion.

Bei der Videosuche habt ihr auch die Möglichkeit mir schnell und unkompliziert eine Meldung über eurer Meinung nach wichtige/ fehlende Suchbegriffe zu bestimmten Videos zu übermittteln.

Sollte sich die Videosuche gut bewähren könnte ich mir vorstellen nach diesem System noch weitere Datenbanken zu erstellen. Denkbar wäre eine Datenbank für Holzhänder oder eine Liste mit Bezugsquellen.

Sollte es technische Probleme geben, schreibt diese einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Fragen und Antworten Januar 2020 – Handhobel, Frästisch, Verleimen uvm.

Jeden Monat könnt ihr mir Fragen stellen und diese selbst bewerten. Eine Woche später beantworte ich euch die zehn Fragen, die von euch am besten bewertet wurden. Auch diesen Monat waren wieder tolle Fragen zu den Themen Hobeln, Frästisch, Verleimen und vielen mehr dabei.

Die einzelnen Fragen

  • Wie hobelt man am besten astiges Nadelholz? ab 00:30 Min
  • Wie fein sollte man Holz schleifen? 04:46 Min
  • Was sollte ein Frästisch unbedingt haben? ab 06:23 Min
  • Was halte ich von Rohrzwingen: ab 11:46 Min
  • Kann man unterschiedliche Hölzer miteinander verleimen? ab 13:20 Min
  • Was halte ich vom Pantorouter-Prinzip: ab 14:40 Min
  • Wie schneidet man mit der Bandsäge gerade? ab 15:43 Min
  • Warum streut man Salz auf die Leimfuge? ab 19:00 Min
  • Sollte man Holz auf Vorrat abrichten? ab 20:06 Min
  • Wieviel Pressdruck mus auf eine Leimfuge? ab 21:15 Min

Links und passende Videos

Hier kaufe ich meine Bandsägeblätter:
https://www.hema-saegen.de/shop/
Tipps für den Frästisch

Tischfräse vs. Frästisch

Ein Frästisch kann je nach Ausstattung schon mal über 1.000 Euro kosten. Da ist es vielleicht auch eine Überlegung wert statt des kleinen Tisches gleich eine richtige Tischfräse zu kaufen. Oder ist das doch nicht so clever in der Hobbywerkstatt? Ich zeige euch die Unterschiede zwischen Tischfräse und Frästisch und gehe auf die Vor- und Nachteile ein.

„Tischfräse vs. Frästisch“ weiterlesen

Freitagsvideos werden nun auch hier zu sehen sein.

Bisher habe ich ja meine Videos, die Freitags auf Youtube laufen auch auf dem Holzwerkerblog.de gepostet. Ab diesem Jahr werden die Videos dort nicht mehr gepostet, sondern hier.  Die Videos sind dann für alle Besucher dieser Seite sichtbar. Wenn ihr angemeldet seid, bekommt ihr aber noch weiterführende Links und ähnliche Videos direkt zum Anklicken und Abspielen unter dem Video eingeblendet und könnt natürlich auch Kommentare schreiben.

Vimeo statt Youtube: Die Videos werden nicht von Youtube eingebunden, sondern über Vimeo. Das ist aus Datenschutzsicht besser, da Vimeo kein Tracking betreibt. Werbung habt ihr natürlich auch keine vor den Videos.

Suchfunktion: Die Videos die ab Januar 2020 hier sichtbar sind werden auch in die Videosuche eingebunden, die derzeit aufgebaut wird. Leider kann ich das nicht nachträglich für alle bereits auf Youtube erschienen Videos machen.

Vorteile für alle: Für euch hat das also einige Vorteile gegenüber Youtube. Aber auch ich profitiere davon. Ich muss auf Dauer nur noch eine Internetseite pflegen, nämlich diese hier. Vielleicht kommen auch noch neue Nutzer hinzu, die dann auf die Onlinekurse aufmerksam werden.

Los geht es am Freitag um 6:00 Uhr. Dann kommt ein Video für alle die das Thema Tischfräse interessiert.

Das erwartet euch in 2020

Ein sehr spannendes Jahr 2019 geht so langsam zu Ende. Da wird es natürlich auch Zeit einen Blick ins kommende Jahr zu werfen. Auch in 2020 erwarten euch wieder interessante Onlinekurse. Einige davon sind schon fest eingeplant. 

Bis Ende Januar 2020 wird noch der Kurs “Werkstatteinrichtung“ laufen. Ab dem 08. Januar geht es dort auch endlich mit dem Bau der Werkstattmöbel los. Dabei werdet ihr auch viel über die Verarbeitung von kunststoffbeschichteten Platten lernen können.

Für Februar und März 2020 habe ich mir wieder einen Projektkurs ausgedacht, bei dem für jeden von euch was dabei ist. Es wird um kleine Kästchen und Schatullen gehen. Von einfach bis aufwändig, aus Massivholz und selbst furnierten Werkstoffen.

Im April geht es dann mit einem Projekt los, auf das viele von euch sicherlich schon lange warten: Ein großer Massivholztisch (Esstisch). Passend dazu wird es dann im Anschluss auch einen Kurs zum Stuhlbau geben. Und wenn wir schon bei Sitzmöbeln sind, wie wäre es da mit eine Bank für den Garten? Die ist noch für den Sommer geplant.

Da sich nicht jeder, aber doch viele von euch für den sicheren Umgang mit stationären Maschinen interessieren, läuft ein entsprechender Kurs parallel zu den anderen Kursen. Wie ihr seht, warten viele tolle Themen auf euch.

Neben den Inhalten wird aber auch noch an der Präsentation und dem “Drumherum“ weiter gearbeitet. Ab Folge 8 des Kurses “Werkstatteinrichtung“ sind zwei neue Kameras (Panasonic HC-X1) mit neuen Mikrofonen (Sennheiser) im Einsatz. Die Decke der Werkstatt bekommt einige Schallabsorber, um den Hall zu verringern Und auch an der Seite hier wird kräftig gearbeitet. Die erste Neuerung habt ihr  ja eventuell schon ausprobiert, das ist der Videoindex. Dort könnt ihr nach Videos mit bestimmten Inhalten suchen. Der Index sollte im Laufe des Januars fertig sein. Hier und da wird auch noch an der Optik der Seite gefeilt, so dass sie für euch noch einfacher zu bedienen ist. Es wird einen Hilfebereich geben, wo ihr Hilfe bei technischen Problemen und zur Benutzung einiger Funktionen findet.

Meinen Blog bei holzwerken.net werde ich ab kommendem Jahr nicht mehr weiter schreiben. Das kommt dann euch zugute, da ich dann endlich die Zeit habe hier regelmäßig Blogbeiträge mit Tipps und Tricks, zu neuen interessanten Produkten, oder einfach als Ergänzung zu den Onlinekursen zu schreiben.

 

Ihr seht, es geht weiter voran.